Postapokalyptischer Schmuck

Für die erste postapokalyptische Industriemesse im Juni 2051 in Wiener Neustadt, Österreich, ist aus Überresten und Fundstücken der menschlichen Zivilisation nach der Apokalypse im Oktober 2011 ein Sammelsurium an mehr oder weniger anmutenden kleinen Dingen entstanden, die, kurz nach diesem schweren Schlag für die gesamte Menschheit, noch im Mangel an Roh- und Güterstoffen, zu Schmuck verarbeitet werden:

(Fotos: Alescha Birkenholz)

Advertisements


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s